DoggySafe Hunde-Sicherheits-Autositz

Preis nicht verfügbar

Shop öffnen gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

  • Sorgenfreie Bestellung
  • In Kooperation mit dem Affiliatepartner

* Preis wurde zuletzt am 23. Juni 2017 um 17:24 Uhr aktualisiert.


Typ Sicherheitssitz
Marke DoggySafe

Produktbeschreibung

DoggySafe

„DAS“ Autosicherheitssystem für Transport von Hund und Katze
Der erste und einzige Sicherheitssitz der DEKRA geprüfte Sicherheit für Mensch und Tier bringt
Und vom ADAC empfohlen wird.

DoggySafe bietet Ihnen und Ihrem Tier optimalen Unfallverletzungsschutz. Diese wurde durch die DEKRA Dresden im Auto mit 50km/h bei einem Frontalaufprall getestet und vom ADAC empfohlen. Im Deckelbereich des DoggySafe sind Hohlkammern eingearbeitet, dadurch wird ein sehr hoher Energieabbau erreicht. Das Tier kann durch den DoggySafe bei einem Unfall nicht durch das Auto geschleudert werden und Insassen verletzten. Das Tier selbst ist mit einem speziellen Sicherheitsgurtsystem im DoggySafe angeschnallt und hat ein niedrigeres Verletzungsrisiko bei einem Unfall. Das Spezialgurtsystem wird passend in den Größen bis3kg; von 3kg- 6kg; und von 6kg -9kg geliefert.
Zum DoggySafe gibt es natürlich auch Umfangreiches Zubehör im Onlineshop.
www.doggysafe.de
Im DoggySafe ist ein weich gefütterter Stoff eingelegt und eine Schaumstoffeinlage. Der Stoff ist aus Baumwolle , abnehmbar und waschbar bis 30°.
DoggySafe ist leicht zu transportieren und sehr schnell im Auto ein- oder ausgebaut, und deshalb bestens als Reisekörbchen im Hotel, für unterwegs, im Urlaub oder zu Hause geeignet. DoggySafe wird einfach am Dreipunktgurt des Autos befestigt oder auf Wunsch mit einem Isofix (Kindersitz) Adapter angeboten.

DoggySafe ist als Testsieger bei der Sendung Hundkatzemaus auf VOX

Anschnallpflicht für Tiere
Wer sein Tier im Auto nicht sichert, begeht einen Verkehrsverstoß. Denn ein Autofahrer muss dafür sorgen, dass die Sicherheit nicht durch Ladung beeinträchtigt wird. (StVO,§ 23) Tiere gelten im verkehrsrechtlichen Sinne als Ladung. Verstöße werden mit 35€ Bußgeld geahndet, bei Gefährdung sogar mit 50€ und 3 Punkten. Tiere müssen also während der ganzen Fahrt gesichert sein- und das nicht nur weil es vorgeschrieben ist.