Der neue Trend: Hundefutter aus Insektenprotein

Hundefutter aus Insektenprotein

Auch im Bereich des Hundefutters gibt es von Zeit zu Zeit neue Trends. Aktuell ist Hundefutter aus Insektenprotein in aller Munde. Viele Hundehalter finden den Gedanken im ersten Moment vielleicht etwas seltsam, doch wenn man sich eingehender damit beschäftigt, wird man schnell feststellen dass dieses Futter der Gesundheit des Tieres und der Natur gleichermaßen zugute kommt.

Hundefutter aus Insektenprotein – was ist das eigentlich?

Der wichtigste Baustein in der Ernährung von Hunden sind Proteine, denn sie liefern den Vierbeinern jede Menge Eiweiß, so dass sie ein wertvoller Energielieferant sind. Für die Herstellung von klassischem Hundefutter wird das Eiweiß meistens aus dem Fleisch von Hühnern oder Rindern, sowie aus Fischen, bezogen.

Für dieses neuartige Hundefutter wird nun statt der Proteine aus dem Fleisch das Eiweiß von Insekten verwendet. Dies Proteine sind sich sehr ähnlich, und wenn es sorgfältig verarbeitet wird, kann das Insektenprotein ein adäquater Ersatz sein, bei dem man auch keine Einschränkungen in Kauf nehmen muss. Für uns Europäer mag es etwas merkwürdig klingen, aber in Südamerika verzehren sogar Menschen Insekten, wie zum Beispiel geröstete Grashüpfer. Auf hundefutter-ohne-getreide.eu und getreidefreieshundefutter.net gibt es einen Testbericht zu getreidefreiem Hundefutter aus Insektenprotein.

15 kg Green Petfood InsectDog hypoallergen
15 kg Green Petfood InsectDog hypoallergen
66,43 €
67,18 € 
Rabatt: 0,75 € 
-
Stand der Daten: 22. August 2017 13:22
BELLFOR Landgut Schmaus, Insekten, Getreidefrei (7,5 kg)
BELLFOR Landgut Schmaus, Insekten, Getreidefrei (7,5 kg)
39,99 €
 
 
-
Stand der Daten: 22. August 2017 13:22

 

Die Vorteile des Hundefutters aus Insektenprotein

Die wenigsten Hunde kamen bisher in den Genuss von Insekten, so dass man sich diese Tatsache zunutze machen kann. Während viele der vierbeinigen Freunde mittlerweile auf Fleisch allergisch reagieren, kann man dies beim Insektenprotein fast komplett ausschließen. Das liegt daran, dass noch keine Allergene vorhanden sind, so dass das Futter äußerst gut verträglich ist.

Darüber hinaus ist das Insektenprotein sehr schonen für den Magen-Darm-Trakt des Hundes, so dass es leicht bekömmlich ist und keine Verdauungsbeschwerden verursacht. Die exzellente Verdaulichkeit lässt sich sogar in Zahlen ausdrücken, denn die biologische Wertigkeit kann man 85 Prozent beziffert werden.

Da Viehbauern bei der Haltung von Hühnern und Rindern oftmals Angst vor Krankheiten haben, setzen sie Antibiotika auch gerne provisorisch ein. Auch wenn das Fleisch später schonend verarbeitet wird, verbleiben Spuren von den Arzneimitteln im Hundefutter. Nimmt der Hund immer wieder kleine Mengen davon auf, entwickelt er unter Umständen irgendwann eine Resistenz. Insekten können hingegen nicht erkranken, so dass bei deren Zucht Antibiotika keine Rolle spielen.

Doch das Hundefutter auf Basis von Insektenprotein hat noch einen weiteren wichtigen Vorteil, nämlich die Nachhaltigkeit. Für die Tierhaltung werden große Grünflächen benötigt,da die Bevölkerung immer weiter wächst, wird natürlich auch immer mehr Platz benötigt, um den Bedarf an tierischen Produkten decken zu können. Für die Zucht von Insekten reicht dagegen auch ein wesentlich geringeres Platzangebot aus. Die Rinderzucht bringt noch ein anderes Problem mit sich, das entweichende Methan ist ein Treibhausgas und trägt somit zur globalen Erwärmung mit bei. Die Herstellung von Insektenprotein ist besonders umweltfreundlich, denn Methan wird nur in ganz geringen Mengen ausgestoßen.

Die wichtigsten Hersteller von Hundefutter aus Insektenprotein

Hundehalter müssen nicht befürchten, dass im Futter Bestandteile von Insekten zu finden sind. Die Verarbeitung erfolgt genau so sorgfältig wie bei Fleisch und Fisch, es kommt also ein Trockenprodukt heraus, das sich vom üblichen Trockenfutter weder in Optik noch im Geruch unterscheidet.

eine schwarze SoldatenfliegeBisher gibt es erst eine geringe Anzahl an Herstellern von Hundefutter auf der Basis von Insektenprotein, da diese Variante noch recht neuartig ist. Bellfor hat als erster Hersteller der Weltöffentlichkeit ein solches Futter vorgestellt, man setzt auf das Kaltpressverfahren für eine besonders schonende Verarbeitung. Für das getreidefreie Futter werden die Larven der schwarzen Soldatenfliegen verwendet.

Neu im Handel ist das InsectDog Hundefutter des Herstellers Green-Petfood, Basis für dieses Produkt sind die Larven des Mehlwurm. Es handelt sich ebenfalls um ein getreidefreies und hypoallergenes Hundefutter, das noch mit Erbsen und Kartoffeln angereichert wird. Auch das Unternehmen Trovet setzt auf die Kombination aus Insektenprotein, in diesem Fall die Larven der schwarzen Soldatenfliege, und Kartoffeln.