Ein Hundegeschirr richtig anlegen

Sie haben gerade die richtige Entscheidung getroffen und eine Halsband-Alternativeein Hundegeschirr für Ihren Hund gekauft. Jetzt möchten Sie mit Ihrem Liebling spazieren gehen und stehen vielleicht etwa ratlos mit Ihrem Hundegeschirr vor Ihrem Hund?!  Wie schließt man welche Schnalle wo? Welche Lasche muss in welche Öse? Ist das Geschirr richtig angelegt? Wir möchten versuchen Ihnen auf diese Fragen zu antworten und Ihnen zu erklären, wie Sie ein Hundegeschirr richtig anlegen!

Das Hundegeschirr muss passenRichtiges anlegen eines Hundegeschirrs

Es ist egal für welches Modell oder welchen Hersteller von Hundegeschirren Sie sich entscheiden — Wirklich wichtig beim Kauf eines Geschirrs ist, Wert auf die richtige Passform zu legen. Dazu müssen wir als erstes die notwendige Größe ermitteln. Dafür messen sie den Hals- und Brustumfang Ihres Hundes. Legen Sie locker ein Massband an und schreiben sich die Masse auf. Gemessen wird immer an der breitesten Stelle. Damit ist Gewährleistet, das das Geschirr auch sicher passt.

Das richtige Anlegen des Geschirrs

Ruhe bewahren, wenn Ihr Hund das erste Mal ein Geschirr angelegt bekommen soll, reagieren einige Hunde mit Skepsis. In diesem Fall sollten Sie das anlegen des Geschirr auf jeden Fall sehr positiv gestalten mit Lob und leckerchen. Er muss sich erstmal an das neue Hundegeschirr gewöhnen. Lassen Sie sich Zeit und verbreiten Sie keine Hektik. Entfalten Sie das Geschirr und legen Sie es sich zurecht, und dann halten Sie es vor Ihren Hund. Die meisten standard Modelle haben zwei Laschen, diese sind für die Beine. Sie heben erst ein Bein und dann das andere Bein und stecken es jeweils durch die Lasche. Nun schließen Sie oben auf dem Rücken die Schnalle. Es gibt auch Hundegeschirre die vor der Brust angelegt und dann über den Rücken gestülpt werden.

Wenn das Geschirr so angelegt ist, können Sie es in der Größe justieren und sehr genau anpassen. Dies geschieht über die Laschen –  Zurren Sie es nicht zu fest!

Kontrolle – Sitzt es richtig?

Kontrollieren Sie den Sitz, es sollte nicht zu locker und auch nicht zu fest sitzen. Wenn das Geschirr einen Ring am vorderen Ende hat, sollte dieser über oder unter dem Brustbein sitzen, damit dort kein direkter Druck auf das Brustbein ausgeübt wird. Wichtig ist auch genügend Beinfreiheit! Der Gurt sollte nicht direkt in der Achsel des Tieres verlaufen, sondern etwa eine handbreit dahinter, bei kleinen Hunden darf es auch etwas weniger sein.

Video Anleitung