Hundemantel: Braucht mein Hund einen Mantel?

Hund mit Hundemantel

Immer mehr Hundehalter ziehen ihrem vierbeinigen Freund einen Hundemantel an. Ist dies nun sinnvoll oder nicht? Wird dort einem Trend nachgelaufen oder hilft es dem Hund?

Es wird natürlich Hundehalter geben, die Stars und Sternchen als Vorbilder nehmen und im Hundemantel ein modisches Accessoires sehen. Für viele Hunde ist jedoch der Hundemantel eine hilfreiche Funktionskleidung.

Frieren im Winter:
Wenn Hunden dichtes Winterfell fehlt

In der Regel leben unsere Hund mit im Haus. Sie schlafen auf warmen Decken oder sogar im Bett des Hundehalters. Sie müssen im Winter nicht frieren, da sie sich in beheizten Räumen aufhalten. Dadurch bildet sich bei den Haushunden aber auch kein dichtes Winterfell.

Hunde, die größtenteils im Freien leben, entwickeln ein viel dichteres und dickeres Unterfell und werden somit auf natürliche Weise vor Kälte und Nässe geschützt.

Ein gesunder Hund, der sich beim Spaziergang viel bewegt, benötigt keinen Mantel. Besitzt dieser Hund aber keine Unterwolle, wird er trotz Bewegung schneller frieren. Dies ist beispielsweise bei Hunden aus dem Süden der Fall, wie Podencos oder Galgos. Diese Hunde brauchen einen Hundemantel im Winter.

Hundemantel als sinnvoller Schutz für ältere und kranke Vierbeiner

Die Senioren unter den Hunden bewegen sich in der Regel nur noch langsam. Zudem leiden viele ältere Hunde unter Gelenkbeschwerden oder Knochenproblemen wie Spondylose, Arthrose oder Hüftgelenksdysplasie.

Diese Hunde werden dankbar sein, wenn sie durch einen Hundemantel vor Kälte und Nässe geschützt werden. Auch der Hund, der vorwiegend an der Leine geführt wird, friert schneller als der Hund im Freilauf.

Beim Kauf eines Hundemantels sollte darauf geachtet werden, dass er atmungsaktiv ist, damit sich der Wärmehaushalt weiterhin regulieren kann. Im Herbst wird ein dünnerer Mantel verwendet als im Winter.

Zudem gibt es Unterschiede beim Material. So sind spezielle Regenmäntel zu erhalten und ebenso waschbare Wintermäntel, die gefüttert sind. Der Hundemantel darf nicht die Bewegungsfreiheit einschränken. Der Mantel darf somit weder zu eng noch zu weit sein.

Generell gibt es gute Gründe für einen Hundemantel. Ein gesunder Hund, der genügend Unterfell besitzt und sich beim Spaziergang im Freilauf ausreichend bewegen kann, benötigt jedoch keinen Hundemantel. Ein Hund ist kein Modepüppchen, das mit trendigen Accessoires verziert werden soll.